comdirect Gemeinschaftskonto

comdirect GemeinschaftskontoDas comdirect Gemeinschaftskonto gehört zu einem der interessantesten Angebote auf dem Bankenmarkt. Das Konto kann als gemeinsames Konto für Familien, Haushaltskonto oder als WG-Konto genutzt werden.

Die Vorteile liegen auf der Hand: Neben kostenloser Kontoführung bietet comdirect außerdem einen 24-Stunden Kundenservice an und gratis Partnerkarten, sowohl für die Girokarte als auch zugehörige VISA-Karten. Ob sich im Kleingedruckten einige Überraschungen verstecken und ob wir das Konto in unserem Gemeinschaftskonto Vergleich uneingeschränkt empfehlen können, erfährst Du hier!

➤ Mehr Infos zum comdirect Gemeinschaftskonto unter www.comdirect.de

comdirect Gemeinschaftskonto: Konditionen im Überblick

Zuletzt aktualisiert am 05.06.2020. Alle Angaben ohne Gewähr.

comdirect Logocomdirect Girokonto
Grundgebühr p.a.0 € (ohne Bedingungen)
Startguthabennein
GirocardHauptkarte: 0 €
Partnerkarte: 0 €
Kreditkarte Hauptkarte: 0 €
Partnerkarte: 0 €
Beleglose Buchung0 €
Schecks0 €
Guthabenzins0,00 %
Tagesgeldzins0,01 % p.a.
Dispozins6,5 % p.a.
Überziehungszins11 % p.a.
Bargeld abhebengratis an 9.000 Cash Group Automaten
Bargeld einzahlen3x im Jahr kostenlos in Filialen der Commerzbank
(danach 1,90 € pro Einzahlung)
KontoeröffnungZum Angebot »

Vorteile und Nachteile des comdirect Partnerkontos

Vorteile:

  • Kostenlose Kontoführung (ohne Bedingungen)
  • Keine Gebühren für Giro-Karten und VISA-Karte
  • Partnerkarten kostenlos
  • Niedrige Dispokredit-Zinsen
  • Dichtes Automaten-Netz

Nachteile:

  • Nur drei Bargeldeinzahlungen im Jahr kostenfrei (jede weitere 1,90 €)
  • Hohe Überziehungszinsen

Konditionen und Leistungen im Detail

1. Kontoführungsgebühren

Das Konto ist als „kostenfrei“ deklariert. Auch bei näherem Hinsehen bleibt das Partnerkonto der comdirect gebührenfrei – es werden keine Mindesteinlagen, kein Mindestgeldeingang und keine monatlichen Buchungen benötigt.

2. Girocards und Kreditkarten

Zum Konto erhält jeder Kunde eine Girocard (ehemals EC-Karte genannt) und eine VISA-Karte (bei entsprechender Bonität). Beide Karten sind kostenfrei. Es wird kein Mindestumsatz auf der Kreditkarte benötigt, und die Kreditkarte bleibt auch nach einem Jahr weiterhin kostenfrei – bei vielen Banken ist nur das erste Jahr der Nutzung gebührenfrei möglich. Auch Partnerkarten für weitere Bevollmächtigte kosten keine Zusatzgebühr.

Wer die Kreditkarte nutzt, kann seine Kreditkartenrechnung in drei bequeme Raten aufteilen. Außerdem bietet comdirect die Funktion einer Wunschpin an. Für beide Karten kann die PIN-Nummer bequem am Geldautomaten geändert werden, kostenfrei und so oft wie man möchte. Bei Kontobewegungen über 200 Euro kann man einen automatischen SMS-Service abonnieren, der dann eine Info-SMS versendet.

3. Überweisungen, Daueraufträge und Schecks

Auch hier macht die comdirect einen sehr guten Eindruck und überrascht ihre Kunden nicht mit plötzlich auftretenden Gebühren. Sowohl Schecks als auch Überweisungen oder Daueraufträge auf dem Gemeinschaftskonto sind immer kostenfrei. Einzige Ausnahme: Schecks in Fremdwährungen kosten 0,15 % des Werts des Schecks.

Übrigens: Man kann zusätzlich zu dem Gemeinschaftskonto ein Depotkonto eröffnen. Der Online-Broker der comdirect ist als zuverlässiges und erfolgreicher Anbieter bekannt.

4. Bargeld abheben und einzahlen

Bargeld abheben kann man innerhalb Deutschlands sowohl mit der Giro-Karte und der VISA-Karte – und zwar kostenfrei an allen Geldautomaten der Commerzbank, Deutschen Bank, Postbank und der HypoVereinsbank. Mit 9.000 Automaten ist das Netz sehr gut ausgebaut. Wer möchte, kann auch direkt beim Einkaufen Geld abheben, und zwar bei z. B. bei REWE oder PENNY.

Auch innerhalb der EU sind Geldabhebungen mit der Girocard gebührenfrei. Weltweit und außerhalb der Europäischen Union sollte man seine VISA-Karte nutzen – bemüht man dazu einen beliebigen Automaten mit VISA-Zeichen, kostet dies keine Gebühren.

Wer Bargeld einzahlen möchte kann dies in jeder Filiale der Commerzbank tun. Auch alle Geldautomaten, welche die Einzahlungsfunktion unterstützen, können dafür genutzt werden. Kostenfrei sind aber nur die ersten drei Einzahlungen auf das Gemeinschaftskonto im Jahr, danach werden 1,90 Euro pro Einzahlung fällig.

5. Dispokredit und Überziehung

Einen Dispokredit erhält bei der comdirect nur derjenige, der die entsprechende Bonität vorweisen kann. Meist muss dafür das Gehalt auf das Haushaltskonto überwiesen werden, oder wenigstens ein Gehaltsnachweis vorliegen. Die Zinsen für den Dispokredit sind überraschend günstig: 6,50 % p.a. (Stand April 2020). Der Durchschnitt für Dispozinsen liegt in Deutschland bei ca. 10 % p.a..

Rutscht das Konto weiter ins Minus, als es der Dispokredit erlaubt, spricht man von einer Überziehung. Hier werden aktuell 11 % p. a. (Stand April 2020) fällig.

➤ Mehr Infos zum comdirect Gemeinschaftskonto unter www.comdirect.de

Angebotene Apps und TAN-Verfahren

Mobiles Banking wird immer wichtiger. Die comdirekt bietet bei seinem Gemeinschaftskonto vier verschiedene Apps an, die das Banking so einfach und flexible wie möglich machen sollen.

  • comdirect mobile App: Mit dieser App erledigt man fast alle Bankgeschäfte direkt vom Smartphone aus.
  • comdirect banking App: Sie ist speziell für Apple Geräte (auch die Apple-Watch) entwickelt worden. Mit ihr kann man eine Kontenübersicht und ein integriertes Haushaltsbuch.
  • comdirect photoTAN: Diese App ist für das sichere photo-TAN Verfahren entwickelt worden. Anstatt einer TAN-Nummer erhält man eine bunte, einzigartige Grafik, die einfach eingescannt wird. Sie generiert eine TAN, die dann eingegeben werden kann.
  • comdirect smartPay: Rechnung bekommen? Mit dieser App kann man den Überweisungsträger einfach fotografieren und so zahlen.

Wie kann ich ein Gemeinschaftskonto bei der comdirect eröffnen?

Wer möchte, kann das comdirect Partnerkonto klassisch mit einem schriftlichen Antrag eröffnen – die Formulare dafür gibt es auf der Webseite der comdirect zum Download. Heute werden sich aber die meisten Kunden für eine Online-Eröffnung entscheiden.

Mit einem Klick auf „Konto eröffnen“ wird man auf das Online-Formular weitergeleitet. Hier muss gleich auf der ersten Seite die Option „Gemeinschaftskonto“ angeboten, welches man unbedingt anklicken sollte, da ein späterer Wechsel zu einem Partnerkonto nicht mehr möglich ist. Nachdem man seine persönlichen Daten eingetragen und abgesendet hat, erhält man den Antrag bequem per Post nach Hause geschickt.

Nun steht nur noch ein Gang zur nächsten Postfiliale an, bei dem die Identität per Personalausweis oder Reisepass festgestellt werden muss.

Unser Fazit zum comdirect Gemeinschaftskonto

Das comdirect Girokonto ist mehrmaliger Girokonto-Testsieger ist als kostenloses Gemeinschaftskonto uneingeschränkt zu empfehlen. Unsere Recherche brachte zu Tage: Das Konto ist und bleibt kostenlos – egal wie viel Geld eingeht, die Apps und das Mobile-Banking machen den Zugang zum eigenen Konto schnell und flexibel.

➤ Mehr Infos zum comdirect Gemeinschaftskonto unter www.comdirect.de