comdirect Gemeinschaftskonto

comdirect GemeinschaftskontoDas comdirect Gemeinschaftskonto wird von einer der interessantesten Direktbanken auf dem Markt angeboten. Als Haushaltskonto ist es beliebt bei Paaren, Familien und eignet sich auch als WG-Konto.

Die Kontoführung ist in den ersten sechs Monaten gratis, danach kommt es auf die aktive Nutzung an. Ist beispielsweise ein Mindestgeldeingang gegeben oder wird eine bestimmte Anzahl von Zahlungen geleistet, entfallen die Kontoführungsgebühren. Dafür gibt es gratis Partnerkarten – sowohl Giro- als auch Kreditkarte, kostenlosen Bargeldbezug und jede Menge interessanter Features.

Wir haben uns einmal angeschaut, was das comdirect Partnerkonto kann und worauf vor der Eröffnung zu achten ist!

➤ Mehr Infos zum comdirect Gemeinschaftskonto unter www.comdirect.de

comdirect Gemeinschaftskonto: Konditionen im Überblick

Zuletzt aktualisiert am 17.04.2021. Alle Angaben ohne Gewähr.

comdirect Logocomdirect Girokonto
Grundgebühr
pro Monat
0 €: in den ersten 6 Monaten
0 €: für alle unter 28 Jahren
0 €: bei aktiver Nutzung (nach 6 Monaten)
Startguthabennein
GirocardHauptkarte: 0 €
Partnerkarte: 0 €
Kreditkarte Hauptkarte: 0 €
Partnerkarte: 0 €
Beleglose Buchung0 €
Schecks0 €
Guthabenzins0,00 %
Tagesgeldzins0,01 % p.a.
Dispozins6,5 % p.a.
Überziehungszins11 % p.a.
Verwahrentgelt0,5 % p.a. ab 100.000 € Guthaben
Kontaktlos bezahlenApple Pay, Google Pay
Bargeld abhebengratis an 9.000 Cash Group Automaten (Commerzbank, Deutsche Bank, Postbank und HypoVereinsbank)
Bargeld einzahlen3x im Jahr kostenlos in Filialen der Commerzbank (danach 4,90 € pro Einzahlung)
KontoeröffnungZum Angebot »

Kostenlose Kontoführung bei aktiver Nutzung – was steckt dahinter?
Sechs Monate ist das comdirect Gemeinschaftskonto für jeden gratis. Kostenfrei bleibt das Konto dauerhaft für alle unter 28 Jahren. Von allen anderen möchte die Direktbank danach eine aktive Nutzung sehen. Die weist du über einen monatlichen Geldeingang von mindestens 700 Euro nach. Der muss nicht zwingend von einem Lohn- oder Gehaltseingang kommen. Die comdirect setzt hier keine speziellen Bedingungen an – auch Eigenüberweisungen sind in Ordnung. Bargeldeinzahlungen oder Zahlungen von einem zweiten Konto bei der comdirect fallen allerdings nicht darunter. Die Überweisung muss von einer Fremdbank kommen. Alternativ zahlst du dreimal im Monat mit Apple Pay oder Google Pay – ohne Mindestumsatz. Du kannst auch einen Trade oder eine Wertpapiersparplanausführung im Monat machen. Zahlst du aufgrund hoher Einlagen von über 100.00 Euro Verwahrentgelt, werden dir keine Kontogebühren berechnet.

Vorteile und Nachteile des comdirect Partnerkontos

Vorteile:

  • Keine Gebühren für Giro-Karten und VISA-Karte
  • Partnerkarten kostenlos
  • Zwei gratis virtuelle Kreditkarten direkt nach der Kontoeröffnung
  • Niedrige Dispokredit-Zinsen
  • Dichtes Automaten-Netz
  • Zusatzoptionen zum Gemeinschaftskonto buchbar
  • Kontaktlos bezahlen mit Apple Pay oder Google Pay
  • Kostenloses Depot auf Wunsch

Nachteile:

  • Kostenlose Kontoführung nur bei aktiver Nutzung
  • Nur drei Bargeldeinzahlungen gratis im Jahr (jede weitere 4,90 €)
  • Hohe Überziehungszinsen

Konditionen und Leistungen im Detail

1. Kontoführungsgebühren

Die comdirect bewirbt ihr Gemeinschaftsgirokonto als kostenfrei. Allerdings muss hier genauer hingeschaut werden. Die ersten sechs Monate profitieren Kunden tatsächlich von einem Gratis-Girokonto. Danach kommt es auf das eigene Verhalten an, ob Kontogebühren in Höhe von 4,90 Euro im Monat berechnet werden. Niemand, der unter 28 Jahre alt ist, zahlt Kontoführungsgebühren, wenn er Student, Auszubildender, Schüler oder Praktikant ist.

Alle anderen müssen mindestens eine dieser Voraussetzungen erfüllen, um ein kostenloses comdirect Paarkonto zu führen:

  • Geldeingang von mindestens 700 Euro monatlich (auch Eigenüberweisung)
  • drei Zahlungen mit Apple Pay oder Google Pay mit einer der comdirect Karten
  • ein Trade oder Wertpapiersparplan im Monat

Die comdirect berechnet die Kontoführungsgebühren immer für den Monat, in dem die Bedingungen nicht erfüllt werden. Wer einmal vergisst, die 700 Euro an sich selbst zu überweisen, zahlt so lange, bis der Mindestgeldeingang wieder gewährleistet ist.

Unser Tipp: Für die Eigenüberweisung einen Dauerauftrag einrichten oder ein Gehalt auf das Partnerkonto gehen lassen!

2. Girocards und Kreditkarten

Direkt nach der Kontoeröffnung erhalten beide Partner eine digitale Version der comdirect Visa Debitkarte. Apple Pay und Google Pay können damit sofort genutzt werden. Girokarte und physische Visa Debitkarte kommen für beide auf dem Postweg.

Wer mag, kann seine Kartenfunktionen gegen Gebühr erweitern. Für 1,90 Euro im Monat entfallen Kosten für Auslandseinsätze, die Sollzinsen bei monatlicher Abrechnung betragen 0 % und pro Monat und Karteninhaber kann einmal eine Ratenzahlungsoption genutzt werden – Beträge werden dann in drei Raten bezahlt.

3. Überweisungen, Daueraufträge und Schecks

Die comdirect bietet erfreulich viele Möglichkeiten, kostenlos Geld zu überweisen. Neben Standard-Überweisungen, die am Desktop oder in der App durchgeführt werden, gibt es die Möglichkeit der Foto-Überweisung und der Sprachüberweisung.

Auch hier macht die comdirect einen sehr guten Eindruck und überrascht ihre Kunden nicht mit plötzlich auftretenden Gebühren. Sowohl Schecks als auch Überweisungen oder Daueraufträge auf dem Gemeinschaftskonto sind immer kostenfrei. Einzige Ausnahme: Schecks in Fremdwährungen kosten 0,15 % des Werts des Schecks.

Übrigens: Man kann zusätzlich zu dem Gemeinschaftskonto ein Depotkonto eröffnen. Der Online-Broker der comdirect ist als zuverlässiges und erfolgreicher Anbieter bekannt.

4. Bargeld abheben und einzahlen

Bargeld abheben kann man innerhalb Deutschlands sowohl mit der Giro-Karte und der VISA-Karte – und zwar kostenfrei an allen Geldautomaten der Commerzbank, Deutschen Bank, Postbank und der HypoVereinsbank. Mit 9.000 Automaten ist das Netz sehr gut ausgebaut. Wer möchte, kann auch direkt beim Einkaufen Geld abheben, und zwar bei z. B. bei REWE oder PENNY.

Auch innerhalb der EU sind Geldabhebungen mit der Girocard gebührenfrei. Weltweit und außerhalb der Europäischen Union sollte man seine VISA-Karte nutzen – bemüht man dazu einen beliebigen Automaten mit VISA-Zeichen, kostet dies keine Gebühren.

Alle, die noch flexibler beim Bargeldbezug sein möchten, können für 6,90 Euro monatlich bei einer Mindestlaufzeit von sechs Monaten die Option Bargeld plus hinzubuchen. Damit kann uneingeschränkt Bargeld an jedem Automaten mit dem Visa-Zeichen abgehoben werden – in Deutschland und weltweit.

Wer Bargeld einzahlen möchte kann dies in jeder Filiale der Commerzbank tun. Auch alle Geldautomaten, welche die Einzahlungsfunktion unterstützen, können dafür genutzt werden. Kostenfrei sind aber nur die ersten drei Einzahlungen auf das Gemeinschaftskonto im Jahr, danach werden 4,90 Euro pro Einzahlung fällig.

Auch die Bargeldeinzahlung ohne Limit wird dabei an den Einzahlungsautomaten der Commerzbank gratis möglich. Im Girokonto Plus, das 14,90 Euro monatlich kostet, ist dieses Feature bereits enthalten. Hier muss gerechnet werden, welches Kontomodell sich unter dem Strich mehr lohnt.

5. Dispokredit und Überziehung

Einen Dispokredit erhält bei der comdirect nur derjenige, der die entsprechende Bonität vorweisen kann. Meist muss dafür das Gehalt auf das Haushaltskonto überwiesen werden, oder wenigstens ein Gehaltsnachweis vorliegen. Die Zinsen für den Dispokredit sind überraschend günstig: 6,50 % p.a. (Stand März 2021). Der Durchschnitt für Dispozinsen liegt in Deutschland bei ca. 10 % p.a..

Rutscht das Konto weiter ins Minus, als es der Dispokredit erlaubt, spricht man von einer Überziehung. Hier werden aktuell 11 % p. a. (Stand März 2021) fällig.

6. Verwahrentgelt

Hast du mehr als 100.000 Euro auf dem Gemeinschaftskonto bei der comdirect stehen, muss die Direktbank dir Verwahrentgelt in Höhe von 0,5 % der Summe im Jahr berechnen. Zugrunde gelegt werden alle Saldi auf deinen comdirect Konten – auch Sparbuch, Tagesgeldkonto oder Wertpapierdepot. Musst du Verwahrentgelt zahlen, werden keine Kontoführungsgebühren berechnet.

7. Tagesgeldkonto und weitere Sparprodukte

Zum Girokonto gehört ein Tagesgeldkonto, allerdings ohne Guthabenverzinsung. Ideal, um Rücklagen für den Urlaub oder Anschaffungen zu bilden. Das laufende Konto wird dann nicht belastet. Von diesem Konto aus können keine Überweisungen getätigt werden, allerdings ist der Geldempfang möglich.

Wer möchte, kann bei der comdirect unkompliziert in die Welt der Aktien und Wertpapiere einsteigen. Das Depot gibt es gratis für garantiert drei Jahre. Trades kosten ab 3,90 Euro. Wer hier einen Trade im Monat macht, kann gleich die Kontoführungsgebühren in Höhe von 4,90 Euro monatlich sparen. Denn erfolgt mindestens ein Trade, entfallen die Kontogebühren.

8. Apple Pay und Google Pay bei der comdirect

Ob iPhone oder Android – bequem mit dem Smartphone bezahlen comdirect Kunden mit Apple Pay oder Google Pay. Direkt nach der Kontoeröffnung erhalten beide Kontoinhaber bereits die virtuelle Kreditkarte, die sie mit Apple Pay oder Google Pay verwenden können.

Auch nach den sechs Monaten kostenloser Kontoführung, die es automatisch gibt, erleichtern Apple Pay und Google Pay das Leben. Nur drei Zahlungen damit im Monat erledigen und die Kontoführung bleibt kostenlos!

➤ Mehr Infos zum comdirect Gemeinschaftskonto unter www.comdirect.de

Angebotene Apps und TAN-Verfahren

Mobiles Banking wird immer wichtiger. Die comdirekt bietet bei seinem Gemeinschaftskonto vier verschiedene Apps an, die das Banking so einfach und flexible wie möglich machen sollen.

  • comdirect mobile App: Mit dieser App erledigt man fast alle Bankgeschäfte direkt vom Smartphone aus.
  • comdirect banking App: Sie ist speziell für Apple Geräte (auch die Apple-Watch) entwickelt worden. Mit ihr kann man eine Kontenübersicht und ein integriertes Haushaltsbuch.
  • comdirect photoTAN: Diese App ist für das sichere photo-TAN Verfahren entwickelt worden. Anstatt einer TAN-Nummer erhält man eine bunte, einzigartige Grafik, die einfach eingescannt wird. Sie generiert eine TAN, die dann eingegeben werden kann.
  • comdirect smartPay: Rechnung bekommen? Mit dieser App kann man den Überweisungsträger einfach fotografieren und so zahlen.

Wie kann ich ein Gemeinschaftskonto bei der comdirect eröffnen?

Wer möchte, kann das comdirect Partnerkonto klassisch mit einem schriftlichen Antrag eröffnen – die Formulare dafür gibt es auf der Webseite der comdirect zum Download. Heute werden sich aber die meisten Kunden für eine Online-Eröffnung entscheiden.

Mit einem Klick auf „Konto eröffnen“ wird man auf das Online-Formular weitergeleitet. Hier muss gleich auf der ersten Seite die Option „Gemeinschaftskonto“ angeboten, welches man unbedingt anklicken sollte, da ein späterer Wechsel zu einem Partnerkonto nicht mehr möglich ist. Nachdem man seine persönlichen Daten eingetragen und abgesendet hat, erhält man den Antrag bequem per Post nach Hause geschickt.

Nun steht nur noch ein Gang zur nächsten Postfiliale an, bei dem die Identität per Personalausweis oder Reisepass festgestellt werden muss.

Unser Fazit zum comdirect Gemeinschaftskonto

Die comdirect und ihr Girokonto sind mehrfache Testsieger. Geboten wird ein hochwertiges Bankingprodukt, das es jedoch nicht mehr bedingungslos zum Nulltarif gibt. In den ersten sechs Monaten ist das gemeinschaftliche Konto kostenlos, danach müssen Kunden eine aktive Nutzung nachweisen. Die Bedingungen sind jedoch unserer Meinung nach gut zu erfüllen. Um die 4,90 Euro Kontogebühren im Monat zu vermeiden, müssen Kunden einen Mindestgeldeingang von 700 Euro monatlich nachweisen. Der kann, aber muss nicht aus Lohn oder Gehalt stammen. Eigenüberweisungen, sofern sie nicht von einem anderen Konto bei der comdirect stammen, sind zulässig. Alternativ sind drei Zahlungen via Apple Pay oder Google Pay im Monat zu leisten. Oder ein Trade alle vier Wochen im Depot, das es übrigens ebenfalls kostenlos zum comdirect Partnerkonto gibt. Faire und leicht zu erfüllende Bedingungen, wie wir finden. Kontoinhaber unter 28 führen das Konto weiterhin bedingungslos gratis.

Besonders überzeugen uns bei der comdirect, dass beide Partner gratis Giro- und Kreditkarte erhalten. Außerdem ist der flächendeckende kostenlose Bargeldbezug genau das, was Paare und WGs sich von einem Haushaltskonto wünschen. Grund genug für uns, das comdirect Gemeinschaftskonto uneingeschränkt zu empfehlen.

➤ Mehr Infos zum comdirect Gemeinschaftskonto unter www.comdirect.de