WG Konto eröffnen: 5 Girokonten für eine Wohngemeinschaft im Vergleich

In Deutschland wird es von Jahr zu Jahr schwieriger bezahlbare Wohnungen zu bekommen. Insbesondere für junge Menschen stehen die Chancen, in einer deutschen Großstadt eine eigene Wohnung zu beziehen, bei den zurzeit hohen Mieten nicht sonderlich gut. Daher ziehen es immer mehr junge Leute vor, in eine Wohngemeinschaft zu ziehen. Allerdings kann eine WG nur dann funktionieren, wenn alle Dinge, die das Mietverhältnis betreffen, mit allen Bewohnern kommuniziert und geklärt sind. Wenn Du also in eine WG ziehen möchtest solltest Du vor allem darauf achten, dass die finanziellen Angelegenheiten der Wohngemeinschaft durch das Einrichten eines gemeinschaftlichen WG Kontos geregelt sind. Mittlerweile bieten fast alle Banken ein WG-Girokonto an, allerdings bestehen bei den verschiedenen Anbietern teilweise große Unterschiede hinsichtlich Konditionen und Kosten. Daher ist es besonders wichtig, dass bei die zahlreichen Angebote unbedingt miteinander zu vergleichen.

Anbieter
Gebühren
EC-KarteKreditkarteGuthaben
Dispozins
BesonderheitenWeiter
Kostenlos ohne Mindestgeldeingang
ING-DiBa LogoING-DiBa
Girokonto

0,00 €
Unsere Empfehlung
1. Karte: 0 €
2. Karte: 0 €
1. Karte: 0 €
2. Karte: 0 €
0,00 %
6,99 %
+ kostenlose Partnerkarten
+ Tagesgeldkonto: 1,00% p.a. (optional)
+ besonders günstiger Dispozinsatz
+ moderne Banking-App (z.B. Fotoüberweisung)
zur Bank
DKB Deutsche KreditbankDKB Cash
0,00 €
1. Karte: 0 €
2. Karte: 0 €
1. Karte: 0 €
2. Karte: 0 €
0,00 %
6,90 %
+ kostenlose Partnerkarten
+ weltweit kostenlos Bargeld abheben
+ Cashback bis zu 17%
zur Bank
norisbanknorisbank
Girokonto

0,00 €
1. Karte: 0 €
2. Karte: 0 €
1. Karte: 0 €
2. Karte: 0 €
0,00 %
10,85 %
+ kostenlose Partnerkarte
+ Bargeld gratis einzahlen in den Deutsche Bank Filialen
zur Bank
comdirectcomdirect
Girokonto

0,00 €
1. Karte: 0 €
2. Karte: 0 €
1. Karte: 0 €
2. Karte: 0 €
0,00 %
8,95 %
+ kostenlose Partnerkarten
+ 100 € Prämie für die Kontoeröffnung
+ 50 € Prämie bei Nicht-Gefallen
zur Bank
Wüstenrot LogoWüstenrot
Top-Giro

0,00 €
1. Karte: 0 €
2. Karte: 0 €
1. Karte: 0 €
2. Karte: 0 €
0,00 %
10,87 %
+ kostenlose Partnerkarten
+ 80 € Bonus (bis zum 31.08.2018)
zur Bank
netbank Logonetbank
Girokonto

0,00 €
1. Karte: 0 €
2. Karte: 0 €
1. Karte: 0 €
2. Karte: 0 €
8,00 %
11,00 %
+ kostenlose Partnerkartenzur Bank
Kostenlos mit Mindestgeldeingang
1822direkt Logo1822direkt
Girokonto

0,00 €
1. Karte: 0 €
2. Karte: 0 €
1. Karte: 30 €
2. Karte: 0 €
0,00 %
7,43 %
+ gratis ab 1 Geldeingang p. Monat, sonst 3,90 €
+ kostenlose Partnerkarten
+ bis zu bis zu 150 € Startguthaben
zur Bank
Audi Bank LogoAudi Bank
Girokonto

0,00 €
1. Karte: 0 €
2. Karte: 0 €
1. Karte: 30 €
2. Karte: 0 €
0,00 %
8,99 %
+ gratis ab 1.000 € Geldeingang im Monat
+ kostenlose Partnerkarten
zur Bank
Kostenpflichtige Gemeinschaftskonten
HypovereinsbankHVB
AktivKonto

2,90 €
1. Karte: 5 €
2. Karte: 5 €
1. Karte: 30 €
2. Karte: 30 €
0,00 %
10,89 %
+ Kostenloser Kontowechsel-Service
+ FC Bayern Konto mit exklusiven Fan-Vorteilen
zur Bank
PostbankPostbank
Giro plus

3,90 €
1. Karte: 0 €
2. Karte: 6 €
1. Karte: 0 €
2. Karte: 0 €
0,00 %
10,55 %
+ kostenlose VISA Card im 1. Jahr (danach 29€)
+ 6.000 Filialen mit persönlichen Ansprechpartnern
+ kostenfrei Bargeld abheben und einzahlen
zur Bank

Was ist ein WG-Konto?

Bevor Du Dich auf die Suche nach dem passenden WG- Girokonto machst, sollte zunächst geklärt werden, um was für eine Art Konto es sich überhaupt handelt.
Das sogenannte WG-Konto ist ein Gemeinschaftskonto, das von der Wohngemeinschaft als Miet-und Nebenkosten verwendet wird. Das bedeutet, dass jeder Bewohner der WG den vorher errechneten Anteil an Miete und Nebenkosten, sowie den Wasser-und Stromabschlag pünktlich auf das Konto einzahlt. Aber auch andere Kosten, des täglichen Lebens wie Telefon, Internet und Rundfunkgebühren werden mit dem Gemeinschaftskonto beglichen. Wichtig ist, dass immer genug Geld auf dem WG-Konto ist damit die Rechnung des Vermieters, des Stromanbieters als auch der Wasserwerke per Lastschrift oder Dauerauftrag beglichen werden können. Zudem sollte ein gewisses finanzielles Polster für eventuelle zusätzliche Ausgaben angelegt werden. Damit können Streitigkeiten schon im Vorfeld adäquat unterbunden werden.

Welchen Vorteil bietet ein WG-Konto?

Wenn eine WG keine Gemeinschaftskonto unterhält, ist es kaum möglich die finanziellen Vorgänge zu kontrollieren. Zahlt jeder seine berechnete Kostenbeteiligung über sein eigenes Konto, kannst Du nie sehen, wann beziehungsweise ob Dein Mitbewohner seiner Zahlungspflicht nachgekommen ist. Ein WG-Konto bietet diesbezüglich eine transparente Kontoübersicht.

Unser TIPP: Dauerauftrag einrichten!

Es ist ratsam, wenn Du für Deine Zahlung an das WG-Konto einen Dauerauftrag einrichtest. So ist gewährleistet, dass Du mit deiner Zahlungsverpflichtung, die Du gegenüber Deinen Mitbewohnern hast, nicht in Verzug kommst.

Vorteile Girokonto für Wohngemeinschaft:

  • gebündelter Kostenüberblick beziehungsweise transparente Kosten-und Zahlungskontrolle
  • alle anfallenden Kosten werden von einem Konto beglichen
  • Nebenkostenausgleich erfolgt direkt über das Gemeinschaftskonto
  • zusätzliche finanzielle Aufwendungen wie Reparaturen oder Neuanschaffungen können durch Rücklagen beglichen werden
  • alle Bewohner haben Zugriff auf das WG-Konto, somit können finanzielle Verpflichtungen bei Bedarf von jedem WG-Mitbewohner erledigt werden.

Nachteile Giro-Konto für Wohngemeinschaften

  • Wird ein sogenanntes Oder-Konto eingerichtet, besteht die Gefahr des Kontenmissbrauchs

Welche Arten von Gemeinschaftskonten gibt es?

Bei den Gemeinschaftskonten werden zwei Kontomodelle unterschieden:

  1. Und-Konto
  2. Oder-Konto

1. Und-Konto

Beim Und-Konto können finanzielle Transaktionen wie Überweisungen oder Abhebungen nur dann durchgeführt werden, wenn dabei alle Kontoinhaber gleichzeitig anwesend sind. Somit ist die Kontoform für Wohngemeinschaften ungeeignet.

2. Oder-Konto

Anders sieht es mit dem sogenannten Oder-Konto aus, bei dem jeder Kontoinhaber das Recht hat, selbständig und unabhängig vom anderen Kontoinhabers, über das Konto im vollen Umfang zu verfügen. Allerdings besteht bei dieser Variante die Gefahr, das einer der Konto-Berechtigten das WG-Konto für eigene Angelegenheiten missbraucht oder das Guthaben komplett abräumt. Immerhin erhält bei fast allen Banken jeder der Kontoinhaber eine eigene Girocard, mit der er eigenständig über das Konto verfügen kann.

Wer ist bei einem WG-Konto der Verfügungsberechtigte?

Bei einem WG-Gemeinschaftskonto können in der Regel nur zwei Mitbewohner als Kontoinhaber fungieren. Das bedeutet aber nicht, dass finanzielle Transaktionen auch nur über diese beiden Kontoinhaber abgewickelt werden können. Beim Gemeinschaftskonto „Wohngemeinschaft“ besteht zudem die Möglichkeit, neben den Kontoinhabern noch weitere Bevollmächtigte bei der kontoführenden Bank eintragen zu lassen.

Wer kann als Bevollmächtigter des WG-Kontos eingetragen werden?

Ein Konto-Bevollmächtigter der WG muss folgende Kriterien erfüllen:

  1. Das 18. Lebensjahr ist vollendet
  2. Es besteht kein negativer Eintrag in der Schufas
  3. Es handelt sich möglichst um einen WG-Mitbewohner

Wie wird das WG-Konto eröffnet?

Egal ob es sich um ein WG-Konto Sparkasse oder eines der zahlreichen Onlinebanken handelt, eine Kontoeröffnung ist ist schnell gemacht. Am bequemsten gelingt die Beantragung eines Kontos für eine WG mittels eines Online-Formulars. In dem Formular müssen die beiden Kontoinhaber sowie alle vorgesehenen Bevollmächtigten angegeben werden.

HINWEIS: Jeder, der an dem Gemeinschaftskonto der WG partizipiert, muss sich jeder ein eigenes Antragsformular der Bank ausdrucken. Das ist notwendig, da eine Eröffnung des WG-Girokontos nur mit der Unterschrift der Kontoinhaber sowie der Bevollmächtigten möglich ist. Zudem wird bei jeder beteiligten Person zur Legitimation ein Postident-Verfahren durchgeführt, um die Identität feststellen zu können. Sind die Formalitäten erledigt, erhalten die Kontoinhaber ihre Giro-Karte und die Bevollmächtigten eine Partnerkarte.

Unser TIPP: Bei einem WG Konto auf Kreditkarten verzichten!

Einige Direktbanken bieten sogar Gemeinschaftskonten inklusive einer Kreditkarte an. Bei einem Gemeinschaftskonto von Eheleuten macht das durchaus Sinn. Hingegen ist eine Kreditkarte hinsichtlich eines WG-Kontos eher ungeeignet, da so die Gefahr einer Kontoüberziehung besteht. Somit ist die Wohngemeinschaft gut beraten, wenn sie auf Kreditkarten verzichtet, auch wenn dadurch eine zusätzliche
Kreditmöglichkeit verloren geht.

Gibt es Gemeinschaftskontos mit mehr als zwei Kontoinhabern?

Ein WG-Gemeinschaftskonto mit mehr als zwei Kontoinhabern ist unüblich und wird insbesondere von Online-Banken nicht angeboten. Wenn Du allerdings unbedingt ein WG-Konto mit mehr als zwei Kontoinhabern benötigst, solltest Du es bei einer Filialbank wie der Sparkasse versuchen. Es gibt durchaus Banken, die ein entsprechende Konto einrichten. Allerdings ist dann mit höheren Kontogebühren zu rechnen.

Welche Auswirkungen hat es, wenn ein WG-Mitglied aussieht?

Verlässt eine Mitbewohner die Wohngemeinschaft und zieht aus, so muss im sofort die Bevollmächtigung entzogen, beziehungsweise die Position als Kontoinhaber bei der Bank aufgekündigt werden. Fällt einer der Kontoinhaber weg, so kann der verbleibende Kontoinhaber die Bankgeschäfte alleine weiterführen oder es wird eine neuer zweiter Kontoinhaber bestimmt und der Bank als solcher gemeldet.

HINWEIS: Löst sich die ganze Wohngemeinschaft auf, müssen alle Kontoinhaber als auch die Bevollmächtigten das Giro-WG-Konto abmelden. Einige Banken bieten in diesen Fällen die Möglichkeit an, dass das ursprüngliche WG-Konto in eine Einzelkonto umgewandelt wird, sofern das von einem der ehemaligen WG-Bewohner gewünscht wird.

Welche Girokonto ist am besten für eine Wohngemeinschaft geeignet?

Wenn Du und die Mitbewohner Deiner Wohngemeinschaft auf der Suche nach einem geeigneten Gemeinschaftskonto seid, habt ihr die Qual der Wahl fast alle Banken bieten WG-Konten an. Allerdings ist es vor allem für junge Menschen nicht leicht, bei der unüberschaubaren Menge von Angeboten das optimale WG-Konto zu finden. Wichtig ist, dass Du Dir bei der Suche nach dem passenden WG-Girokonto genügend Zeit lässt, denn nicht jedes günstige Kontoangebot hält auch was es verspricht. was es verspricht.

Mit einem Online-Kontovergleich zum optimalen Konto für die Wohngemeinschaft

Unser kostenloser Vergleich bietet Dir einen Überblick über alle verfügbaren Girokonten, die sich optimal für ein WG-Konto eignen. Somit kannst Du sofort die passenden Anbieter von WG-Girokonten sowie deren Konditionen miteinander vergleichen. Wir hoffen, das erleichtert Dir die Suche nach einem passenden Wohngemeinschaftskonto und ist eine wertvolle Hilfe.

Welche Kriterien sollte ein gutes WG-Konto erfüllen?

Ein gutes Konto für Wohngemeinschaften zeichnet sich vor allem durch folgende Faktoren aus:

  • es gibt keine Kontoführungsgebühren
  • Karten der Kontoinhaber kostenlos
  • zweiter Kontoinhaber kann angemeldet werden
  • mehrere Bevollmächtigte sind möglich

Unser Vergleich hat ergeben, dass das WG-Konto der Norisbank eines der besten Konten für die Wohngemeinschaft ist. Die Norisbank bietet Dir ein vollständig kostenfreies Girokonto an, das einige zusätzliche Extras enthält. Zudem verfügt die Online-Bank über ein Callcenter, das den Bankkunden 24 Stunden am Tag zur Verfügung steht. Dabei handelt es sich um einen Service, der im Vergleich zur Konkurrenz durchaus nicht selbstverständlich ist.

Jede Wohngemeinschaft funktioniert besser, wenn die finanziellen Angelegenheiten mittels eines WG-Kontos erledigt werden. Allerdings sollte die Verwaltung des WG-Kontos nicht zu vielen Mitbewohnern übertragen werden, auch wenn diese Kontoinhaber beziehungsweise Bevollmächtigte sind. Um Unstimmigkeiten vorzubeugen, ist die Führung eines Haushaltsbuches sehr zu empfehlen.

WG Konto eröffnen: 5 Girokonten für eine Wohngemeinschaft im Vergleich
5 (100%) 4 Bewertungen